© 2019 | Stiftung ARPEGIO Schweiz all rights reserved

César Correa Estrada spielt zugunsten von Arpegio und Trujillo
1150
post-template-default,single,single-post,postid-1150,single-format-standard,qode-social-login-1.1.2,qode-restaurant-1.1.1,stockholm-core-1.0.6,woocommerce-no-js,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded,side_area_over_content,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

César Correa Estrada spielt zugunsten von Arpegio und Trujillo

Am 27. März und am 30. März 2017 spielte der aus Trujillo stammende, in der Schweiz lebende Pianist César Correa Estrada zugunsten der durch die schweren Unwetter im Norden Perus betroffenen Familien und Kinder. Die Konzerte fanden in Zürich (Pfarreisaal St. Martin) und in Fribourg (Café du Tunnel, La Tuile) statt. Sie wurden organisiert durch die Plataforma Cultural Peruana en Zürich (Lourdes Leibbrandt und jenny Stutz) und La Tuile (Eric Mullener und Equioe). Die Stiftungspräsidentin Elke Pahud de Mortanges konnte von Cesar Correa den Erlös beider Konzerte in Empfang nehmen und im April 2017 erste Nothilfe leisten.
Wir sagen César Correa Estrada und seinen Begleitern im Namen aller Arpegio-Kinder und Familien in Trujillo von ganzem Herzen Dank für diese grosszügige, wunderbare Unterstützung.

Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo
Google Photo